Auf den Spuren der Entdecker mit Robert Götz

Über mich

Auf meinen Reisen werde ich immer wieder gefragt ob ich Historiker bin oder Geschichte unterrichte - die meisten können es nicht glauben aber ich mache nichts dergleichen!

NTA Dance Fundamentals V Zertifikat NTA Dance Fundamentals V Zertifikat
NTA Dance Fundamentals V Zertifikat

Ich arbeite als R&D Ingenieur Elektrotechnik im Bereich Medizintechnik. Ich habe mich spezialisiert auf DC/DC Wandler, Analogschaltungen, EMV gerechtes Design und EMV Prüfungen. Und um das Bild der Gegensätze zu komplettieren tanze ich sehr viel in meiner Freizeit. Hauptsächlich Line Dance als Tanzsport. Ich arbeite auch an meiner Ausbildung als Tanzlehrer für Line Dance nach NTA Richtlinien. Momentan habe ich 4 der 5 Prüfungen der Dance Fundamentals erfolgreich bestanden.

WCS GPDIA Intermediate Zertifikat WCS GPDIA Intermediate Zertifikat
WCS GPDIA Intermediate Zertifikat
WCS Academy Intermediate Zertifikat WCS Academy Intermediate Zertifikat
WCS Academy Intermediate Zertifikat

Auch habe ich mit West Coast Swing (WCS) als Paartanz vor mehreren Jahren begonnen. Mittlerweile habe ich erfolgreich die Prüfungen nach GPDIA (Global Professional Dance Instructor Association) zum Intermediate Instructor bestanden und die ersten erfolgreichen Kurse gehalten.

Zumba Basic I Zertifikat Zumba Basic I Zertifikat
Zumba Basic I Zertifikat

Abgesehen davon bin ich noch Zumba® Instructor und ZIN™ Mitglied. Hier bin ich allerdings noch in der Vorbereitung von Kursen.

„Aber wie hat das mit diesen Reisen begonnen?” ist meistens die nächste Frage. Es ist schon ungewöhnlich für die meisten Leute die ich auf meinen Reisen treffe, daß jemand aus Deutschland so viel über amerikanische Geschichte und das Land weiß. Viele meinen sogar meine Reisen sollten auf Discovery Channel ausgestrahlt werden...

Die Antwort auf die Frage ist aber gar nicht so einfach. Vor allem wenn man versuchen will die echten Wurzeln für diese Reisen zu finden. Ich würde vermuten, daß die echten Wurzeln in den vielen Büchern von Karl May liegen. Als Teenager habe ich alle seine 41 Bücher gelesen. Für jemand außerhalb von Deutschland ist Karl May eher unbekannt. Aber er war sehr berühmt in Deutschland. Trotzdem wissen viele nicht, daß er viel Zeit im Gefängnis verbrachte. Dort sind die meisten seiner Geschichten entstanden, basierend auf Reiseberichten Anderer. Er war ein außergewöhnlicher Schriftsteller und schrieb über die Zeit des „Wilden Westens”. Seine Hauptfiguren waren Old Shatterhand und der Apachenhäuptling Winnetou - wobei der Winnetou in seinen Büchern nicht viel mit dem echten Winnetou gemeinsam hatte...

Der andere große Einfluß dürften vermutlich die Westernfilme gewesen sein. Ich bin aufgewachsen mit TV-Helden wie Johny Wayne, Charles Bronson, Yul Brynner und Clint Eastwood. All dieses war die Grundlage für den Wunsch einmal dieses Land zu sehen, in dem solche tollen Geschichten geschrieben wurden. Mit 15 ging dieser Wunsch in Erfüllung. Ich durfte an einem Schüleraustausch mit der Sewickley Acadamy (in der Nähe von Pittsburgh) in Pennsylvania teilnehmen. Ich verbrachte einen Monat bei einer amerikanischen Familie - ohne zu wissen, daß viele Jahre später genau diese Familie der Grundstein für den Erfolg meiner ganzen USA Reisen werden würde!

Doch es dauerte lange Zeit bis ich wieder in die USA Reisen konnte. In der Zwischenzeit hatte ich viele Dokumentationen gesehen wie Highway 40 West (The National Pike) oder die legendäre Route 66. Das war vermutlich der Grundstein um nicht einzelne Ziele anzufahren sondern den Weg als Ziel in Form der historischen Trails zu sehen.

Entdecker Robert Götz auf der Mohave Road Entdecker Robert Götz auf der Mohave Road
Entdecker Robert Götz auf der Mohave Road

Es war 1998 als ich für meine Firma nach Madison, Wisconsin, reisen mußte. Dort hatte ich etwas Zeit um mich in einer Buchhandlung umzusehen. Ich fand das Buch „Westward Expansion”, das alle Trails der frühen Entdecker von George Washington bis neunzehnhundert-irgendwas auflistet und kurz beschreibt. Jetzt war die Idee geboren frühen Entdeckern zu folgen. Die erste Tour startete 1999 mit dem George Washington Trail, George Rogers Clark Trail und dem Lewis & Clark Trail. Damals dachte ich, das wäre etwas, das ich einmal im Leben machen kann. Aber 2000 kaufte ich dann den alten S10 Blazer und von da an startete es mein Leben zu werden...

Mehr über meine Reisen gibt es in der Trailübersicht zu lesen.

BeaverLodge.Biz BeaverLodge.Biz
BeaverLodge.Biz

Momentan arbeite ich daran unter dem eingetragenen Markennamen BeaverLodge.Biz mein eigenes Restaurant mit Veranstaltungshalle zu gründen um den Leuten in Deutschland die Gelegenheit zu geben an diesen interessanten Touren teilzuhaben. Aber leider sind die Haus- und Grundstückspreise in Deutschland förmlich explodiert. Von daher wird es noch eine Weile dauern, bis ich dieses in Deutschland anbieten kann. Aber zumindest haben bereits zwei Unternehmensberater mein Gesamtkonzept als tragfähig befunden. Von daher laßt euch überraschen...