Zebulon Montgomery Pike Trail zum Red River, Arkansas Teil 1806 — 1807

14. Tag: 28. August 2004 Warsaw — Nevada

Der gestern im Radio angekündigte Regen hat mich voll eingeholt. Im Moment schüttet es wie aus Eimern. Nach einer viertel Stunde wird es dann etwas leichter und ich beschließe, schnell meine Sachen ins Auto zu räumen. Noch halbwegs trocken schaffe ich es, bevor es wieder richtig zum Schütten anfängt.

Ich checke aus und mache mich auf, einen Platz zum Frühstücken zu finden. Im Motel wird mir das Harry’s T empfohlen, das jetzt auch Frühstück haben soll. Doch leider hat es zu und so fahre ich zuerst nach Downtown Warsaw. Beim Durchfahren sind zwei Cafés in meiner engeren Auswahl: Das Lazy River Cafe wird dann zu meinem Favoriten!

Es ist ein altes Haus, das zum Restaurant umgebaut wurde, mit einer einzigartig gemütlichen Atmosphäre. Und das Frühstück samt Kaffeeservice ist extra Klasse! Auch der Preis ist mehr als angemessen — meine absolut uneingeschränkte Empfehlung. Sollte ich hier wieder vorbei kommen, weiß ich, wo ich frühstücken werde…

Langsam hat der Regen etwas nachgelassen und ich fahre zum Tanken. Um 10 Uhr geht es wieder auf den Highway. Zuerst geht es auf dem Highway 7 nach Westen, dann weiter auf der County Road Z.

Backroad, Missouri Backroad, Missouri
Backroad, Missouri

Schließlich wieder zurück auf den Highway 7 und weiter auf der County Road ZZ. Hier wird es schwer, dem Flusslauf zu folgen, da er hier extrem geschlängelt verläuft. Die Straßen folgen nur ungefähr dem Lauf, und so hat man eigentlich nur bei der Flussüberquerung eine Chance, den Fluss zu sehen.

NE Boyscout Camp Road, Missouri NE Boyscout Camp Road, Missouri
NE Boyscout Camp Road, Missouri
Highway 82, Missouri Highway 82, Missouri
Highway 82, Missouri

Bei Iconium geht es auf die Schotterpiste, bis ich schließlich den Highway 82 erreiche. Nach ein paar Meilen biege ich wieder auf eine County Road ein. Doch nach ein paar Meilen wird die Straße plötzlich deutlich schlechter. Die Büsche wachsen etwas in die Straße und Gras wächst auf der Straße. Dann komme ich zur Straßensperre — die Straße führt direkt in einen Seitenarm des Flusses.

Truman Reservoir, Missouri Truman Reservoir, Missouri
Truman Reservoir, Missouri

Dort treffe ich einen Angler, der auf Karpfenjagd ist. Wir unterhalten uns und er bietet mir an, dass ich mich zum Angeln gerne dazu setzen könnte. Ich lehne dankend ab und hole erst einmal meine Kamera, um ein paar Aufnahmen machen zu können. Dann verabschiede ich mich und fahre wieder zurück zum Highway 82.

Ich überquere den Highway 13 und nach weiteren 10 Meilen komme ich wieder zur Abzweigung auf eine Backroad.

SW25, Missouri SW25, Missouri
SW25, Missouri
Backroad, Missouri Backroad, Missouri
Backroad, Missouri
Backroad, Missouri Backroad, Missouri
Backroad, Missouri

Bei der nächsten Abzweigung geht es auf Gravel weiter. Aber die nächste Abzweigung, die ich fahren möchte, geht leider nicht und so komme ich über einen kleinen Umweg wieder am Highway 82 an.

Diesem folge ich bis Osage Heights, wo ich auf die County Road E abbiege. Dann geht es auf der County Road B und YY weiter, bis ich wieder auf Schotterpisten bin.

Doch auch hier geht es wegen Privatbesitz nicht mehr weiter und ich versuche wieder über Umwege auf meine richtige Strecke zu gelangen.

Highway Y, Missouri Highway Y, Missouri
Highway Y, Missouri

Fast habe ich es wieder geschafft, da kommt eine Abzweigung, an der mir ein ATV entgegen kommt. Die Strecke sieht ziemlich schlammig aus und nachdem hier ATVs unterwegs sind, fahre ich doch lieber einen Umweg, als hier durch den Schlamm zu wühlen und vielleicht doch noch stecken zu bleiben. Schließlich sieht die Kiste Dank der nassen Straßen schon dreckig genug aus…

Blair Rd, Schell Lake, Missouri Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri Blair Rd, Schell Lake, Missouri
Blair Rd, Schell Lake, Missouri

So geht es von einer Blockade zur nächsten — meistens wegen Privatbesitz.

Erst als ich die County Road RA erreiche, und ich keine der abgelegenen Strecken mehr vor mir habe, kann ich wieder nach Plan fahren. Wegen des Wetters machen sich bei mir langsam wieder Kopfschmerzen breit.

Bei Schell City geht es auf die Road C und dann weiter auf die Road M. Hier in der Gegend ist auch der Hügel, auf dem Pike damals stand und zur Osage Village blickte. Heute ist dieser aber Privatbesitz und so kann ich nur vorbei fahren.

Osage Village, Missouri Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri Osage Village, Missouri
Osage Village, Missouri

Aber die Osage Village besuche ich. Das Gelände ist offen. Aber da es bereits Nachsaison ist, sind keine Self–Guide Broschüren mehr vorhanden. So kann ich nur den Wanderweg abmarschieren und die Aussicht genießen. Was sich hinter den Zahlenmarkierungen am Wegesrand verbergen, wird wohl ein Geheimnis für mich bleiben…

Das Wetter ist noch nicht richtig gut. Es ziehen einige Gewitterwolken durch die Gegend und ich beeile mich, dass ich vor dem nächsten Regenschauer wieder im Auto bin. Aber das Wetter meint es doch noch gut mit mir und ich komme trockenen Fußes zum Auto. Zum Glück hat es etwas abgekühlt durch den Regen. Aber es ist immer noch an die 30°C.

E Earhart Rd, Camp Independence, Missouri E Earhart Rd, Camp Independence, Missouri
E Earhart Rd, Camp Independence, Missouri

Ich fahre auf der E Earhart Rd zurück zur County Road M.

Schließlich erreiche ich den Highway 71 nach Nevada, wo mein heutiges Etappenziel, das Super 8, liegt. Es ist 16 Uhr als ich einchecke. Da ich recht früh dran bin, bekomme ich auch wieder ein Zimmer im Erdgeschoss. Ich räume meine Sachen aufs Zimmer und gehe meine Filmaufnahmen durch. Dann werfe ich noch einen Blick ins Telefonbuch, um schon einmal einen Anhaltspunkt zu haben, wo ich nach Restaurants suchen soll.

Zuerst fahre ich Richtung Downtown, finde aber nichts richtig einladendes. Dann versuche ich mein Glück auf der Umgehungsstraße. Da gibt es einen Mexikaner namens Casa Azteca, bei dem der Parkplatz gerammelt voll ist. Das sieht schon einmal gut aus. Weiter die Straße runter entdecke ich nur noch ein Cafe, das ich mir schon einmal für das morgige Frühstück vormerke.

Ich drehe um und fahre zum Mexikaner. Der Laden ist gerammelt voll, aber trotzdem bekomme ich auf Anhieb einen Sitzplatz. Das Essen ist, wie für einen Mexikaner üblich, riesig und absolut fair im Preis. Wie ich den Laden um viertel nach acht verlasse, platze ich fast. Ich fahre zurück zum Motel und sehe noch etwas fern. Gegen halb zehn gehe ich ins Bett.

Der nächste Tag ist in Vorbereitung…

  • Besichtigungen
  • Osage Village
  • Allgemein
  • Frühstück: Lazy River Cafe, Warsaw
  • Abendessen: Casa Azteca, Nevada
  • Motel: Super 8, Nevada
  • Tagesetappe: 132 Meilen