John Colter Trail 1807 — 1808

5. Tag: 17. August 2006 Pittsburgh (Autoarbeiten)

Den Tag beginne ich mit abtelefonieren von Werkstätten, die mir mein Zusatzfederpaket einbauen können. Dann fahre ich zu meinem Chevrolet Händler in Wexford und bestelle meine Dämpfer für die Heckscheibe. Zuerst heißt es mindestens eine Woche Lieferzeit. Aber dann organisieren sie doch noch welche für morgen! Die Jungs sind echt Spitze!

Als nächstes fahre ich zu Pep Boys und bestelle meinen Reservereifen. Die Felge habe ich bereits bei David abgeholt und lasse sie zum Aufziehen da. Bei Wal–Mart gebe ich meine defekte Zweitbatterie zurück und kaufe eine neue Batterie.

Wie ich zurück bin, telefoniere ich weiter wegen meinem Einbau vom Zusatzfederpaket. Bei Truckoutfitters werde ich schließlich fündig: Wenn ich neue U–Bügel organisiere, machen sie es. Nach langem Suchen und einem Tipp von den Jungs im Ersatzteilladen beim Chevrolet Händler lande ich bei Keystone Springs, die mir den Bügel auf Maß biegen.

Den Termin bei Truckoutfitters bekomme ich für morgen Mittag. Gegen 16 Uhr komme ich wegen der ganzen Aktion erst bei David’s Garage an und sie ist zugesperrt! Also fange ich erst einmal an, draußen meine Dämpfer zu wechseln. Da fällt mir ein, ich könnte ja mit meinem neuen Prepaid–Handy Helen anrufen.

Die kommt auch bald darauf vorbei und sperrt mir die Werkstatt auf. Da verlege ich das Antennenkabel für den CB–Funk neu und bohre mein Loch ins Dach. Zum Abdichten wollte ich mein Silikon verwenden. Doch mittlerweile ist es eingetrocknet. Muss ich also morgen ein Neues kaufen. Auch brauche ich noch einen Stecker zum Anschluss des Kabels. Der Einfachheit halber verwende ich das von meiner Magnetantenne weiter.

Um viertel nach acht bin ich zurück und springe unter die Dusche. Gegen viertel nach neun fahre ich wieder ins Outback und bekomme erneut einen Spitzenservice!

  • Besichtigungen
  • Allgemein
  • Frühstück: Zu Hause
  • Abendessen: Outback Steakhouse, Pittsburgh
  • Motel: Zu Hause
  • Tagesetappe: —